Informationen zum Übergang nach Klasse 5

/Informationen zum Übergang nach Klasse 5
Informationen zum Übergang nach Klasse 52018-06-04T10:33:04+00:00

Den Übergang nach Klasse 5 gestalten

Die Schullaufbahnempfehlung ist weggefallen – doch was hat sich für den Übergang nach Klasse 5 verändert?

Eigentlich nicht viel! Ein Rückfall in die in der Schullaufbahnempfehlung genannte Schulform bei andersweitiger Anmeldung (Schule empfahl RS, Eltern meldeten an RS an) und bei wiederholtem Sitzenbleiben besteht nicht mehr.

Das MK Niedersachsen hat einen Flyer dazu herausgegeben.

Die Eltern bestimmen nach wie vor, wo sie ihr Kind nach der 4. Klasse anmelden. Ganz gleich, wie das Zeugnis am Ende der Klasse ausfällt, nehmen die Eltern die Anmeldung an der weiterführenden Schule selbstständig vor.

Dabei spielt die Schulform (Hauptschule, Realschule, Haupt- und Realschule, Oberschule, Gymnasium, KGS, IGS, freie Schule) keine Rolle. Einzig an der KGS und der IGS kann es Aufnahmebeschränkungen geben. Diese beziehen sich jedoch auf die Aufnahmekapazitäten und dem Einzugsgebiet und nicht nach den Leistungen der Kinder.

Downloads

Links


MK Niedersachsen -> Übergang

MK Niedersachsen -> Übergang

Björn Bauch
Björn BauchHerausgeber
Björn Bauch ist langjähriger Schulleiter einer Grundschule und Herausgeber der Internetseiten grundschul.tips und grundschul.blog.

Meine Meinung:

Der Übergang nach Klasse 5 ist nach wie vor eine schwierige Entscheidung für die Eltern. Auch wenn die Rahmenbedingungen erleichtert worden sind, sollten die Beratungsangebote der Schule in Anspruch genommen werden, um eine gute Wahl für die Kinder zu treffen.
Wichtig:
Ihr Kind alleine hat nicht die Kompetenz, diese Entscheidung zu treffen oder maßgeblich zu beeinflussen. Auch wenn es emotionale Gründe (Freundschaften, Schulweg, Nachmittagsgestaltung) gibt, sollte rational entschieden werden.

Kommentar verfassen